Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

UX-Design: So gelingt ­Gamification wirklich

Arbeit, die sich nicht nach Arbeit anfühlt: Gamification sollte es möglich machen. Doch eine Rangliste hier und personalisierte Avatare da machen noch lange kein gutes ­Nutzererlebnis aus. So lautet das ernüchterte Fazit immer öfter, Gamification sei nutzlose Spielerei. Die gute Nachricht: Es geht auch anders – mit Gameful Design.

Wenn es um Nutzerbindung und gute UX geht, wurde in den letzten Jahren gern ein Konzept als Wundermittel gehandelt: ­Gamification. Achievements, Levelsysteme und Ranglisten sollten Software interessanter, spaßiger und beliebter machen.
Als Vater des Begriffs gilt gemeinhin der britische Game-­Designer Nick Pelling. Er verstand Anfang der 2000er Jahre unter Gamification noch die Entwicklung von …

weiterlesen auf t3n.de
Source: Cloudnachrichtem

Tags:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: sorry..