Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Vier-Milliarden-Deal geplatzt: AMS kann Osram nicht übernehmen

Der österreichische Chip-Hersteller AMS ist zunächst an der Übernahme des Beleuchtungsherstellers Osram gescheitert. Wie am heutigen Abend bekannt wurde, konnte AMS nicht genügend Aktionäre vom Verkauf ihrer Anteilspapiere überzeugen.

62,4 Prozent der Osram-Anteile wollte AMS kaufen. Wir haben bei t3n hier darüber berichtet. Schlussendlich wurden dem Unternehmen jedoch nur 51,6 Prozent der Aktien angedient. Damit ist die Übernahme in der geplanten Form zunächst gescheitert.
Übernahmesituation erscheint verfahren
Das gleichermaßen am Kauf interessierte Investorenkonsortium um Bain Capital wird aber wohl ebenfalls nicht zum Z…

weiterlesen auf t3n.de
Source: Cloudnachrichtem

Tags:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: sorry..